Alles über CFK / Carbon

Carbon ist die umgangssprachliche Bezeichnung für kohlenstofffaserverstärkten Kunststoff (= CFK). Es handelt sich um einen Verbundwerkstoff aus Kohlenstofffasern und einer Matrix aus einem Duroplast (Epoxid). Dieser hochwertige Werkstoff zeichnet sich durch sehr hohe Festigkeit (je nach Auslegung höher als Stahl) in Verbindung mit sehr geringem Gewicht (deutlich geringer als Alumninium) aus. Bei dem Leichtbau mit Kohlenstofffasern liegt das Ziel darin, extrem feste und steife Konstruktionen mit geringsten Wandstärken zu realisieren. So kann aus diesem Werkstoff das volle Potential geschöpft werden.

Carbon ist jedoch nicht gleich Carbon. Verbundwerkstoffe unterscheiden sich durch die Herstellungsverfahren und damit auch durch die physikalischen Eigenschaften. Der Faservolumenanteil hat dabei einen großen Einfluss auf die Festigkeit und den Elastizitätsmodul. Je mehr Kohlenstofffasern und je weniger Harz im Werkstoff gebunden sind, desto besser sind seine Eigenschaften. Bitte beachten Sie, dass es sich bei unseren hochwertigen Platten nicht um einfache Handlaminate handelt. Bei Handlaminaten können i.d.R. nur geringe Faservolumenanteile von ca. 40% erreicht werden.

Wenn Sie effektiv Gewicht reduzieren wollen, müssen Sie hochwertige Laminate einsetzen um geringe Materialstärken zu erzielen. Unsere Platten werden aus hochwertigen Prepregs in Luftfahrtqualität unter hohem Druck und hoher Temperatur hergestellt. Dies ist ein sehr aufwendiges Produktionsverfahren. Diese Laminate sind von sehr hoher Qualität und erreichen Faservolumenanteile von 60% mit Geweben und bis zu 70% mit UD-Gelegen. Die Qualität ist sehr verwindungsfest. Selbst die dünnsten Platten lassen sich daher kaum biegen.

Wie kann CFK / Carbon mechanisch bearbeitet werden?

Sie können Carbon-Halbzeuge ähnlich wie Metalle mechanisch bearbeiten (Sägen, Bohren, Fräsen, Drehen, etc.). Kleinere Bearbeitungen können einfach mit Hartmetallwerkzeugen durchgeführt werden. Weil der Werkstoff aber einen höheren Werkzeugverschleiß verursacht, sollten für umfangreichere Arbeiten diamantbesetzte Werkzeuge verwendet werden. Zum Schneiden haben sich Diamanttrennscheiben (z.B. in Verbindung mit einem DREMEL) bestens bewährt. Sie können die Bearbeitung "trocken" oder "naß" durchführen. Der entstehende Feinstaub muss bei einer trockenen Bearbeitung aber unbedingt mit geeigneten Mitteln aufgefangen werden. Die Schnittkanten können nach der Bearbeitung mit Klarlack oder Sekundenkleber versiegelt werden.

Mit welchem Klebstoff kann CFK / Carbon am besten verklebt werden?

Kleine Verklebungen können mit Sekundenkleber durchgeführt werden. Jedoch müssen die zu verklebenden Teile dazu sehr passgenau sein. Der Klebespalt darf nicht größer als 0.1 mm sein. Für hochfeste Verbindungen empfehlen wir 2-Komponenten-Epoxid-Klebstoffe oder 2-Komponenten-Methylakrylat-Klebstoffe. Damit lassen sich auch größere Klebespalte sicher überbrücken. Die Klebestellen müssen vor dem Verkleben unbedingt angerauht und entfettet werden.

Kann CFK / Carbon unter Wärme auch verformt werden?

Nein. Wir bieten Ihnen nur hochfeste und nicht verformbare Platten an. Diese werden aus Kohlenstofffasern und einer Matrix aus einem Duroplast (Epoxid) gefertigt. Dieser Werkstoff bietet die höchste Festigkeit und läßt sich nicht verformen. Verformbare Platten werden mit einer Matrix aus einem Thermoplast hergestellt. Diese Kombination erreicht aber eine deutlich niedrigere Festigkeit. Um die gleiche Feststigkeit zu erreichen, muss man also eine deutlich höhere Materialstärke verwenden. Deswegen sind diese verformbaren Platten für extremem Leichtbau ungeeignet.

Woran kann man hochwertige Platten erkennen?

Hochwertige Carbonplatten können Sie schon optisch daran erkennen, dass diese eine matte Oberfläche aufweisen und nicht mit einer hochglänzenden Beschichtung versehen sind. Glänzende Laminate werden durch eine zusätzliche Harz- oder Lackschicht auf der Oberfläche erreicht, welche jedoch faserlos ist. Durch den reduzierten Faseranteil erziehlen diese Laminate eine nicht so hohe Festigkeit bei gleicher Materialstärke.

Wie kann man echtes Carbon von Imitaten unterscheiden?

Es gibt leider unseriöse Anbieter, die Platten aus schwarz eingefärbten Glasgeweben oder mit innerem Glasgewebe "ausgepolsterte" Platten als echte Carbonlaminate anbieten. Sie können dies übrigens mit einem Messgerät überprüfen: Echtes Carbonlaminat ist durchgängig elektrisch leitend!  

 



Deutsch English
Parse Time: 0.245s